Skip to main content
Foto: Andrea Kocher

Sportadministrator/in

Sportveranstaltungen und Sporteinrichtungen sind ein wichtiger Wirtschaftsbereich und erfordern umfassende und professionelle Planung und Organisation. Als Sportadministrator/in entwickeln Sie Konzepte für Sportangebote, planen und organisieren Veranstaltungen im Sport- und Fitnessbereich. Das berufliche Spektrum umfasst alle Aufgaben der Bürokaufleute sowie spezifische Arbeiten im Bereich des Sportmanagements. Hierzu zählen die Koordination und Organisation des täglichen Sport- und Trainingsbetriebes, die Betreuung der Mitglieder sowie die Mitarbeit in der betrieblichen Buchführung, Materialbeschaffung oder das Führen von Verkaufsgesprächen. Die Tätigkeiten reichen daher von effizienter Mitglieder- und Kundenbetreuung über die Organisation des Sports bis hin zu Eventmanagement bei Sportveranstaltungen, Sportmarketing und PR-Arbeit.

  

Sie haben / Sie sind…

  • ein Gespür für sportliche und wirtschaftliche Tendenzen
  • Organisationstalent
  • belastbar
  • flexibel in deinen Arbeitszeiten
  • kommunikativ und umgänglich

Der Lehrberuf an der LBS Tamsweg

Der fachliche Schwerpunkt der Ausbildung zum/zur Sportadministrator/in liegt in der Vermittlung der Grundlagen des Sportmanagements. Vereinsrecht und Sportwettbewerbsbestimmungen stehen genauso auf dem Lehrplan wie das Bundessportförderungsgesetz. Natürlich werden die Maßnahmen des Projektmanagements und die Organisation von Großveranstaltungen erlernt und praxisnah simuliert. Fundierte Kenntnisse im Werbe- und Marketingbereich und im Reisemanagement runden die fachliche Ausbildung ab.

 

Natürlich erhalten Sie an der LBS Tamsweg als Basis eine fundierte kaufmännische Ausbildung, zum Beispiel wie Kaufverträge rechtlich zustande kommen, wie Unternehmen im Wirtschaftsraum Österreich bzw. in der EU agieren und als Handelspartner auch mit dem öffentlichen Sektor zusammenhängen, wie Betriebe intern organisiert sind und welche Rechtsvorschriften jeweils gelten und zu erfüllen sind. Kunden- und mitarbeiterorientierte Kommunikation wird sowohl in Deutsch als auch in der berufsbezogenen Fremdsprache Englisch trainiert. Genauso steht das ansprechende Präsentieren von Fachinhalten auf dem Programm. Sämtliche Geschäftsfälle wie sie in der Praxis vorkommen können werden unter Verwendung neuester Software (MS Office, spezielle Buchhaltungs- und Warenwirtschaftssysteme) simuliert und geübt. Mit den bei uns erworbenen IT-Fähigkeiten können Sie leicht den ECDL bestehen. Das Erstellen von gut formulierten, fehlerfreien Schriftstücken sowie die Durchführung von alltäglichen Buchführungsaufgaben werden Ihnen bald ganz leicht von der Hand gehen.

 

Lehrzeit: 3 Jahre

Berufsschulzeit für Lehrlinge nach dem "alten" Lehrplan: 2. und 3. Lehrjahr 8 Wochen.

 

Ab dem Schuljahr 2017/18 erstes Berufsschuljahr beginnt die Ausbildung nach dem neuen Lehrplan, die Berufsschulzeiten betragen dann pro Lehrjahr 9 1/3 Wochen.

 

Lehrplan "alt"

Hier können Sie den bis zum Schuljahr 2017/18 gültigen Lehrplan im pdf-Format herunterladen.

Neuer Rahmenlehrplan

Hier können Sie den ab Schuljahr 2017/18 gültigen Lehrplan im pdf-Format herunterladen.